Tafta


Das neue, geplante Freihandelsabkommen ist kurz und knapp erklärt.

Es ist die völlige Aufgabe nationalstaatlicher Rechte zugunsten der großen, international operierenden Konzerne.

Eine Art Shadowrun ohne mythische Wesen.

Das ist Tafta.

Veröffentlicht am 17. November 2013, in Außenpolitisches, Ärgerliches, politisches. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Shadowrun ohne mythische Wesen ist doch Cyberpunk, oder?
    Naja, ich hab ja noch ein paar Jahre, mich zu entscheiden:
    Mache ich einen auf Geschicklichkeit und nehme die schnellen Arme von Festo oder werde ich Tank bei Kuka…

  2. ein anderer Stefan

    Ich liebe Rollenspiel-Insiderwitze. Nur dass der Mist tödlicher Ernst ist. Ich habe mich schon lange gefragt, ob die Shadowrun-Autoren einfach nur eine gute Nase hatten, oder ob sie Visionäre eines kapitalistischen Dystopia sind. Die Tendenz, öffentliche Kompetenzen in private Hände zu legen, und die Steuerzahler die Kosten tragen zu lassen, während die Konzerne Gewinne machen, ist ja nicht neu. Der Maßstab allerdings schon.

  3. Tafta, Swift, TPP und wie sie alle heißen.
    Reinster Kapitalismus mit dezenter Bevorzugung amerikanischer Konzerne.
    Supermacht und so.

    Tja, hatte ja auf den Beginn der 6ten Welt gewartet aber damit wurde es ja nix. Wenn wir Shadowrun hätten, hätten wir ja wenigstens Dunkelzahn der sich ab und zu für das „Gute“ einsetzt.

    Muss auch mal meine Runde wieder aktivieren, aber die neusten Editionen sind mir immer zu hipp.

warf folgenden Kuchen auf den Teller

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: